nach dem Führerscheingesetz

Führerscheinuntersuchung

 

Sie haben vom Amtsarzt eine Zuweisung zur Verkehrsmedizinischen bzw. Fachärztlichen Stellungnahme nach §13 bzw. §14 des FSG erhalten:

 

  • §13 – Psychiatrische Erkrankungen
    Entweder ist eine solche Erkrankung bereits bekannt, oder es wird ein Verdacht seitens des Amtsarztes geäußert.

  • §14 – Alkohol-, Sucht- und Arzneimittel
    Es besteht ein bekanntes Problem, sie wurden unter Substanzeinfluss beim Lenken eines Fahrzeuges im Straßenverkehr angehalten, oder es besteht der Verdacht seitens des Amtsarztes.

 

Was passiert bzw. wie gehen wir vor?

  • Sie nehmen bitte mit mir persönlich Kontakt auf, am besten per e-Mail.

  • Ich benötige idealerweise vorab die Zuweisung des Amtsarztes, so kann ich Ihnen möglicherweise ein paar Wege ersparen.

  • Ich erkläre Ihnen die nächsten Schritte und die möglicherweise notwendigen Untersuchungen, die sie noch erbringen müssen, bevor ich die Untersuchung abschließen kann.

  • Eine relativ genaue Kostenabschätzung ist dann in ihrem Fall möglich.

  • Sie vereinbaren mit mir einen Termin zu Untersuchung in meiner Ordination.

  • Nach der Untersuchung, wenn alle nötigen Ergebnisse und Befunde vorliegen, erstelle ich die Stellungnahme.